SSK - Schwimmklub Sparta Konstanz

Schwimmklub Sparta Konstanz e.V.

seit 1951

  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size
Home
Willkommen bei Sparta Konstanz

 Hier finden Sie aktuelle Informationen rund um Schwimmen und Wasserball in unserem Schwimmklub.

  aktuelle Rekorde Schwimmen
Jannik Höntsch 50 m  Rücken 0:26,37 Vereinsrekord Singen (25m) 07.12.2019
Kari Maleen Barlinn 7500 m  Freistil 1:41:08,83 Vereinsrekord Burghausen (Freiw.) 27.06.2019
Benjamin Singer 50 m  Brust 0:28,55 Bezirksrekord Villingen (25m) 23.03.2019
Jannik Höntsch 400 m  Freistil 4:10,60 Vereinsrekord Freiburg (50m) 16.03.2019
Jannik Höntsch 100 m  Freistil 0:53,01 Vereinsrekord Freiburg (50m) 16.03.2019
Jannik Höntsch 200 m  Rücken 2:04,21 Vereinsrekord Villingen (25m) 02.02.2019
Jannik Höntsch 100 m  Freistil 0:50,36 Vereinsrekord Villingen (25m) 02.02.2019
Jannik Höntsch 400 m  Freistil 3:59,45 Bezirksrekord Villingen (25m) 02.02.2019
Jannik Höntsch 100 m  Lagen 0:58,48 Vereinsrekord Singen (25m) 08.12.2018
Johanna Pietzko 1500 m  Freistil 18:02,60 Vereinsrekord Singen (25m) 11.11.2018
1. Mannschaft Mixed 4x50 m  Freistil 1:46,24 Vereinsrekord Singen (25m) 07.10.2018
1. Mannschaft Männlich 4x50 m  Freistil 1:38,33 Vereinsrekord Singen (25m) 07.10.2018
1. Mannschaft Mixed 4x50 m  Lagen 1:55,50 Vereinsrekord Singen (25m) 07.10.2018
1. Mannschaft Männlich 4x50 m  Lagen 1:47,33 Vereinsrekord Singen (25m) 07.10.2018
  
  aktuelle Platzierungen Schwimmen
1. Damen-Mannschaft 2. Platz Deutsche Mannschaftswettbewerbe im Schwimmen (DMS) Badenliga 2019
1. Herren-Mannschaft 1. Platz Deutsche Mannschaftswettbewerbe im Schwimmen (DMS) Badenliga 2019 (Aufstieg)
     
  aktuelle Platzierung Wasserball
1. Herren-Mannschaft 2. Platz (G: 3 / U: 0 / V: 1 / T: 52-35) Tabelle: Schweizer Wasserballverband 1. Liga Ostschweiz Saison 2019/20
  

 

und auf Instagram


18./19.01.2020 Erfolgreiches Heimwochenende für unsere Wasserballer

E-Mail Drucken

2020-01-19 WasserballDie ersten beiden Heimspiele der Wasserballer von Sparta Konstanz fanden an zwei aufeinanderfolgenden Tagen in der Traglufthalle der Therme statt. Der erste Gegner war die zweite Mannschaft von WBK SM Zürich, die aus der 2. Liga Ost aufgestiegen ist. Aus beruflichen und Krankheitsgründen stand den Gastgebern keiner der etatmässigen Torleute zur Verfügung, so dass der Feldspieler Sascha Trage das Tor hüten musste und seine Sache gut machte. Die Gäste holten beim ersten Angriff einen Strafwurf heraus und gingen mit 1:0 in Führung. Das sollte aber die einzige Führung für die Züricher bleiben. Die Konstanzer standen nun besser in der Verteidigung und konnten das erste Viertel mit 4:2 beenden. In den nächsten beiden Spielabschnitten bauten die Gastgeber insbesondere durch ihren mit 8 Toren besten Torschützen Christoph Höfel ihren Vorsprung kontinuierlich aus und lagen vor dem letzten Viertel mit 13:2 in Führung. Hier ließen die Spartaner dann dem Gegner etwas mehr Spielraum, so dass  die Züricher das Ergebnis noch etwas positiver zum 17:5 Endstand verbessern konnten.
Für Sparta Konstanz waren im Wasser (in Klammern erzielte Tore):
Sascha Trage(TW), Roland Keller (2), Matthias Maier (1), Felix Vitt, Tobias Mahr (1),
Elias Stalder (3), Christoph Höfel (8), Tibor Simon, Mohamed Elkateb (2), Michael Kramer
Am nächsten Tag war der SC Kreuzlingen III der Gegner. Gegen den mit einigen aktuellen und ehemaligen Nationalliga A Spielern angetretenen Gäste gelang ein guter Beginn und das erste Viertel endete mit 3:1 für die Spartaner. Im zweiten Spielabschnitt kamen die Spieler  aus der Nachbarstadt besser ins Spiel und konnten ihre Angriffe erfolgreicher abschließen und mit einer 6:5 Füung in die Halbzeit gehen. Im dritten Viertel zeigten dann die Spartaner zwei Gesichter. Zunächst konnten die Gäste innerhalb von zweieinhalb Minuten auf 10:5  erhöhen. Dann stemmten sich die Konstanzer gegen die drohende Niederlage und konnte bis zur letzten Pause auf 10:10 ausgleichen. Im letzten Spielabschnitt legten sie dann schnell 2 Tore vor und antworteten auf die Kreuzlinger Anschlusstore immer mit einem eigenen Treffer. Mit 15:13 für Sparta ging es in die letzten 3 Spielminuten, in denen die Gastgeber stark verteidigten und erst 3 Sekunden vor Schluss den Anschlusstreffer zum hart erkämpften 15:14 Sieg zuließen.

Weiterlesen...
 

17.12.2019 Auswärtssieg gegen Zug

E-Mail Drucken

Januar-WasserballZum zweiten Saisonspiel der Wasserballer von Sparta Konstanz gegen den SC Zug ging es ins Loreto Hallenbad in Zug. In dem im Gegensatz zur heimischen Therme kleinen Becken (25 m x 10 m) taten sich die nur mit 9 Spielern angereisten Spartaner gegen die aggressiv verteidigenden und schnell umschaltenden Gastgeber zunächst schwer. So stand es nach dem ersten Viertel 3:1 für die Gastgeber. Im zweiten Spielabschnitt hatten sich die Spartaner besser auf den Gegner und die Gegebenheiten eingestellt. Mit dem sehr starken Immanuel Knaus im Tor, der zahlreiche klare Chancen der Zuger zunichte machte, waren auch die Offensivaktionen erfolgreicher. Zur Halbzeit hatten die Gäste dann auf 6:6 ausgeglichen. Beindruckt durch die Aufholjagd und die starke Leistung des Torwarts wurden die Gastgeber in der zweiten Spielhälfte immer nervöser und hektischer. Sie vergaben die besten Chancen, darunter etliche Überzahlspiele, oder scheiterten an Torwart, Latte oder Pfosten. Gleichzeitig konnten die Konstanzer ihre Chancen nutzen und erzielten weitere 6 Tore bei nur einem weiteren Gegentor 15 Sekunden vor Schluss und freuten sich über den 12:7 Auswärtssieg.
Für Sparta Konstanz waren im Wasser (in Klammern erzielte Tore):
Immanuel Knaus (TW), Roland Keller, Sascha Trage, Matthias Maier (1), This Oderbolz (1), Nandor Tary (3), Felix Vitt, Christoph Höfel (5), Michael Kramer (2)
usw

 

10.12.2019 Saisonstart im Wasserball

E-Mail Drucken

2019-12-10 Saisonstart WasserballSaisonbeginn mit Auswärtsniederlage für Sparta Wasserballer
Zum ersten Spiel der Saison 2019/20 mussten die Wasserballer von Sparta Konstanz in die Traglufthalle nach Schaffhausen. Gegen die mit vielen Routiniers besetzten Gastgeber entwickelte sich von Beginn an ein enges umkämpftes Spiel. Keine der beiden Mannschaften konnte im Verlauf des Spiels mit mehr als einem Tor in Führung gehen und so war der Zwischenstand zur Halbzeit mit 4:4 nicht verwunderlich. Im dritten Viertel gelang es dann den Spartanern ein Tor mehr zu erzielen als die Schaffhauser und so gingen sie mit einer 7:6 Führung in den letzten Spielabschnitt. Nachdem die Gastgeber zum 7:7 ausgeglichen hatten, konnten die Konstanzer durch ihren Dreifachtorschützen Nandor Tary nochmal in Führung gehen. Weitere zum Teil klare Chancen der Gäste konnten leider nicht genutzt werden, so dass die zwei Tore für Schaffhausen in den letzten 3 Minuten die vermeidbare Auswärtsniederlage mit 8:9 besiegelten.

Weiterlesen...
 

08.12.2019 Hohentwiel-Festival in Singen

E-Mail Drucken

2019-12-08 Jannik2Sparta Konstanz überzeugt in Singen - neuer Vereinsrekord von Jannik Höntsch

 

Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner