SSK - Schwimmklub Sparta Konstanz

Schwimmklub Sparta Konstanz e.V.

seit 1951

  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size
Home
Willkommen bei Sparta Konstanz

 Hier finden Sie aktuelle Informationen rund um Schwimmen und Wasserball in unserem Schwimmklub.

  aktuelle Rekorde Schwimmen
Jannik Höntsch 50 m  Rücken 0:26,37 Vereinsrekord Singen (25m) 07.12.2019
Kari Maleen Barlinn 7500 m  Freistil 1:41:08,83 Vereinsrekord Burghausen (Freiw.) 27.06.2019
Benjamin Singer 50 m  Brust 0:28,55 Bezirksrekord Villingen (25m) 23.03.2019
Jannik Höntsch 400 m  Freistil 4:10,60 Vereinsrekord Freiburg (50m) 16.03.2019
Jannik Höntsch 100 m  Freistil 0:53,01 Vereinsrekord Freiburg (50m) 16.03.2019
Jannik Höntsch 200 m  Rücken 2:04,21 Vereinsrekord Villingen (25m) 02.02.2019
Jannik Höntsch 100 m  Freistil 0:50,36 Vereinsrekord Villingen (25m) 02.02.2019
Jannik Höntsch 400 m  Freistil 3:59,45 Bezirksrekord Villingen (25m) 02.02.2019
Jannik Höntsch 100 m  Lagen 0:58,48 Vereinsrekord Singen (25m) 08.12.2018
Johanna Pietzko 1500 m  Freistil 18:02,60 Vereinsrekord Singen (25m) 11.11.2018
1. Mannschaft Mixed 4x50 m  Freistil 1:46,24 Vereinsrekord Singen (25m) 07.10.2018
1. Mannschaft Männlich 4x50 m  Freistil 1:38,33 Vereinsrekord Singen (25m) 07.10.2018
1. Mannschaft Mixed 4x50 m  Lagen 1:55,50 Vereinsrekord Singen (25m) 07.10.2018
1. Mannschaft Männlich 4x50 m  Lagen 1:47,33 Vereinsrekord Singen (25m) 07.10.2018
  
  aktuelle Platzierungen Schwimmen
1. Damen-Mannschaft 2. Platz Deutsche Mannschaftswettbewerbe im Schwimmen (DMS) Badenliga 2019
1. Herren-Mannschaft 1. Platz Deutsche Mannschaftswettbewerbe im Schwimmen (DMS) Badenliga 2019 (Aufstieg)
     
  aktuelle Platzierung Wasserball
1. Herren-Mannschaft 2. Platz (G: 3 / U: 0 / V: 1 / T: 52-35) Tabelle: Schweizer Wasserballverband 1. Liga Ostschweiz Saison 2019/20
  

 

und auf Instagram


15.02.2020 Sparta gegen SC Schaffhausen und WBA Tristar

E-Mail Drucken

2020-02-15 Christoph Höfel4Heimsiegserie der Sparta Wasserballer hält an
Wieder fanden zwei Heimspiele der Wasserballer von Sparta Konstanz an zwei aufeinanderfolgenden Tagen in der Traglufthalle der Therme statt. Der erste Gegner war der SC Schaffhausen III, bei denen die Konstanzer das erste Saisonspiel knapp verloren hatten. Der Vorsatz, es diesmal besser zu machen, wurde im ersten Viertel gut umgesetzt. Konsequent ausgespielte Angriffe und eine aufmerksame Verteidigung führten zu einer 5:1 Führung für die Gastgeber. Im zweiten Spielabschnitt stockte dann das Angriffsspiel fast komplett und auch die Abwehr stand nicht mehr so sicher, so dass bei Halbzeit die Schaffhauser mit 7:6 führten. Im dritten Viertel gelang den Spartanern dann die Wende und sie konnten mit einem 9:8 in die letzte Pause gehen. Im letzten Spielabschnitt konnten sie ihre Führung bis auf 12:9 ausbauen, mussten aber in den letzten beiden Minuten noch zwei Tore zum knappen aber verdienten 12:11 Heimsieg hinnehmen.
Am nächsten Tag war die junge Mannschaft von WBA Tristar, ein Zusammenschluß aus Arbon und St. Gallen, in der Therme zu Gast. Das Spiel begann zunächst sehr torarm, erst nach 5 Minuten gingen die Gäste in Führung. Die Spartaner konnten aber schnell ausgleichen und dann auch noch im ersten Viertel das 2:1 erzielen. Im zweiten Spielabschnitt liefen dann die Angriffe der Gastgeber erfolgreicher, die Abwehr funktionierte besser und Mauro Calcagno im Tor war ein starker Rückhalt. So war der Halbzeitstand von 7:3 für Konstanz nicht verwunderlich. In der zweiten Spielhälfte liessen es die Spartaner etwas ruhiger angehen und so konnten die Gäste, insbesondere in den letzten 5 Spielminuten, das Ergebnis noch zum Endstand von 11:8 verbessern. Damit hat die makellose Heimbilanz mit 5 Siegen in 5 Spielen für die Konstanzer weiterhin Bestand.

Bild: Christoph Höfel

Weiterlesen...
 

08.02.2020 Heimspiel gegen Frauenfeld

E-Mail Drucken

2020-02-08 Frauenfeld3Klarer Heimsieg für Sparta Wasserballer
Im dritten Heimspiel der Wasserballer von Sparta Konstanz war die Mannschaft aus Frauenfeld der Gegner. Nachdem man in der vergangenen Saison beide Spiele gegen die Thurgauer verloren hatte, wollten die Gastgeber es diesmal besser machen. So verteidigte man sehr konzentriert und konnte Tore des starken Center der Gäste durch Raumdeckung komplett verhindern. Die durch diese Verteidingsvariante möglichen Schüsse aus dem Rückraum wurden fast alle eine Beute des starken Torwarts Mauro Calcagno. So konnten die Gäste nur zu Beginn des Spiels beim 1:1 den Ausgleich erzielen und mussten dann die Spartaner davonziehen lassen. Zur Halbzeit lautete der klare Zwischenstand 7:2 für die Konstanzer. Trotz vieler Wechsel blieben die Gastgeber spielbestimmend und erhöhten bis zum Spielende das Ergebnis auf 14:3 und waren damit in dieser Saison in der heimischen Therme zum dritten Mal siegreich.

Weiterlesen...
 

01.02.2020 DMS-Herren

E-Mail Drucken

2020-02-01 DMS-MännerWährend die Spartanerinnen vor allem durch ihr ausgeglichenes Team und mannschaftliche Geschlossenheit den Aufstieg perfekt machten, führte bei den routinierten Männern Jannik Höntsch das Team in Waiblingen mit starken Leistungen an. Angespornt vom früheren DM-Medaillengewinner sicherten sich die Männer in der starken Oberliga Baden-Württemberg souverän den Klassenerhalt. Nach holprigem Start stellte die gute Mischung aus den erfahrenen Schwimmern Felix Vitt, Michael Kleiber, Nicky Lange, Johannes Napel, Philipp Singer und Benjamin Singer mit den jüngeren Athleten Moritz Schmid, Jannik Höntsch und David Bächle die Weichen nach dem ersten Viertel des Wettkampfs auf Klassenerhalt. Das Punktepolster auf die gefährlichen Abstiegsränge stieg im Verlauf des Wettkampfs stetig an. Mit insgesamt 17021 Punkten konnte man den guten Schnitt von über 500 Punkten pro Strecke aus dem Vorjahr bestätigen. Zusätzlich beflügelt vom neuen Bezirksrekord von Jannik Höntsch auf 200 Meter Schmetterling, die er in einer Zeit von nur 2:07,93 min zurücklegte, belohnte sich das Team mit einem guten 7. Platz in der dritthöchsten Schwimmliga. Die Freude der Damen- und Herrenmannschaft wieder vereint in der Oberliga starten zu können war nach diesem spannenden Wochenende besonders groß.

Weiterlesen...
 

01.02.2020 DMS-Damen

E-Mail Drucken

2020-02-01 DMSWiedervereint in der Oberliga
Endlich wieder DMS! Am Wochenende fanden wieder die Deutschen Mannschaftsmeisterschaften im Schwimmen (DMS) statt. Am Samstag kämpfte die 1. Damen-Mannschaft des SK Sparta Konstanz in der Badenliga in Villingen um den Aufstieg in die Oberliga. Die Konstanzerinnen zeigten sich über den gesamten Wettkampfverlauf abgebrüht und profitierten davon, dass ihr Team keine einzige Schwachstelle aufzuzeigen schien. Fleißigste Punktesammlerin war Jasmin Wagner mit super Leistungen auf den anstrengenden 400 Meter Strecken Freistil und Lagen.  Aber auch Marlene Pietzko und Laura Koch konnten auf all ihren Strecken mit einer guten Ausbeute überzeugen. Ordentlich Punkte sammelte auch Jana Clasen auf ihren Nebenstrecken 50 und 100 Meter Rücken. Selbst die kraftraubenden 200 Meter Schmetterling, 800 und 1500 Freistil waren mit Arlette Stockburger, Johanna Pietzko und Kari Barlinn bestens besetzt. Ergänzt von guten Leistungen der Brustspezialistin Nina Haake, konnte das Team die Zielsetzung von 16000 Punkten des Trainers mit 16194 sogar übertreffen. Als Bonus konnte man damit den Meistertitel in der Badenliga einfahren. Zusätzlich begann aber auch das angespannte Warten auf die Ergebnisse der anderen Ligen und die Frage um den Aufstieg. Nach bangem Warten waren die Erleichterung und Freude groß. Mit einem hauchdünnen Vorsprung von 81 Punkten sicherten sich die Damen den Aufstieg und dürfen damit wieder in der Oberliga antreten. Ergebnisse:

 

Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner