SSK - Schwimmklub Sparta Konstanz

Schwimmklub Sparta Konstanz e.V.

seit 1951

  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size
Home Neuigkeiten Schwimmen 12.03.2017 Sparta Konstanz ganz stark bei den IABS-Frühjahrsmeisterschaften

12.03.2017 Sparta Konstanz ganz stark bei den IABS-Frühjahrsmeisterschaften

E-Mail Drucken

06 IABS Fruejahr k

Konstanzer Schwimmer überzeugen in Singen und holen insgesamt 70 Medaillen, 26 mehr als in der vergangenen Saison
Schwimmen: Mit 70 Medaillen war das Schwimmteam des SK Sparta Konstanz bei den IABS-Frühjahrsmeisterschaften in Singen deutlich erfolgreicher als in der vergangenen Saison (44 Medaillen). In der offenen Wertung gewann Benjamin Singer sowohl über 50m als auch 100m Brust Gold. Die 100m Strecke legte er in nur 1:06,16 min. zurück und erbrachte damit die punktbeste Leistung aller männlichen Teilnehmer im gesamten Wettkampf. Philipp Singer wurde über 100m Brust gleich nach seinem älteren Bruder Zweiter, über 50 Brust gewann er Bronze. Weitere zwei Bronzemedaillen gingen bei den Herren an Dominic Bächle (400m Freistil; 4:26,26 min.) und an Felix Vitt (50m Schmetterling; 0:27,89 min.).
Bei den Damen gab es in der offenen Wertung ebenfalls in den Brustdisziplinen zwei Medaillen für Nina Haake. Sie gewann Silber über 50m Brust (0:36,48 min.) und Bronze über 100m Brust (1:20,97 min.). Eine weitere Silbermedaille ging an Jasmin Wagner, die 200m Lagen in 2:34,77 min. zurücklegte. Ebenfalls den zweiten Platz und die Silbermedaille über 100m Schmetterling erkämpfte sich Johanna Pietzko (1:12,13 min.).
Auch in den Staffelwettbewerben zeigten die Spartaner viel Kampfgeist. Sowohl die Herren (Benjamin Singer, Dominic Bächle, Philipp Singer und Felix Vitt) als auch die Damen (Jana Clasen, Johanna Pietzko, Kari Barlinn, Anika Kuder) holten die Silbermedaille in der 4x100m Freistilstaffel. In den 100mx Lagenstaffeln gewann beide Mannschaften Bronze.


Insgesamt 21 Medaillen mehr als im Vorjahr gab es in der Altersklassenwertung, wodurch der SK Sparta Konstanz auf Platz zwei im Medaillenspiegel landete. Die 13 Goldmedaillen gingen an Anika Kuder (50m und 100m Freistil, 50m und 100m Rücken, 50m Schmetterling und 200m Lagen), Marlene Pietzko (100m und 400m Freistil, 100m Rücken und 200m Lagen), Kari Barlinn (100m Brust), Jana Clasen (100m Brust) und Sven Schimmelpfennig (100m Freistil). Teilweise mehrere Silber- und Bronzemedaillen gewannen Sara Bächle (Jahrgang 2000), Kari Barlinn (Jg. 2002), Niklas Bolten (Jg. 2002), Jana Clasen (Jg. 2000), Celina Gruber (Jg. 2004), Nina Haake (Jg. 2001), Lotte Martins (Jg. 2005), Laurentiu Mazur (Jg. 2005), Justus Müller (Jg. 2005), Florian Nittbaur (Jg. 2005), Johanna Pietzko (Jg. 2001), Marlenen Pietzko (Jg. 2005), Sven Schimmelpfennig (Jg. 2004) und Felix Schön (Jg. 2003).


Platzierungen in den Urkundenrängen (bis Platz 6) erreichten die Spartaner Sophie Beck, Nina Karg, Carina Keller, Marlene Martins, Volker Martins (offene Wertung) und Benjamin Stegmaier. Außerhalb aller Wertungen, da erst ab dem Jahrgang 2005 gewertet wurde, starteten im Jahrgang 2006 Nina Bolten und Katharina Müller. Beide absolvierten jeweils vier Starts und schwammen durchweg neue persönliche Bestzeiten. (sb)
 
Ergebnisse:

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 15. März 2017 um 21:28 Uhr  

Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner