SSK - Schwimmklub Sparta Konstanz

Schwimmklub Sparta Konstanz e.V.

seit 1951

  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size
Home Neuigkeiten Schwimmen 09.02.2012 Konstanzer Schwimmer überzeugen in der Oberliga

09.02.2012 Konstanzer Schwimmer überzeugen in der Oberliga

E-Mail Drucken

Damen des SK Sparta Konstanz erreichen Rang vier, die Herren landen auf Platz sieben und sind Abstiegssorgen los. Mit Rang vier (Damen) und Rang sieben (Herren) haben die Teams des SK Sparta Konstanz in der Oberliga Baden-Württemberg gute Platzierungen erreicht. Besonders gut lief es in der Vorrunde des Deutschen Mannschaftswettbewerbs in Freiburg bei den Herren. Hier brachten vor allem Benjamin Singer, der 100m Brust in 1:04,28 min. und 50m Brust in 0:29,85 min. jeweils mit Bezirksrekorden zurücklegte, Lorenz Vitt (50m Brust in 0:30,89 min.) und der Kraulspezialist Felix Vitt die meisten DSV-Punkte ein. So landete die Mannschaft mit 18 982 Zählern auf Platz sieben, wodurch die Abstiegssorgen schon der Vergangenheit angehörten. Auch die „jungen Wilden" Jannik Höntsch (Jg. 98), der die 1500m Freistil in 17:49,97 min. zurücklegte, Philipp Singer (Jg. 95 - 400m Lagen in 5:04,18 min.) und Eduard Vilgauk (Jg. 96 - 200m Freistil in 1:58,67 min.) waren ein Gewinn für die Mannschaft. Aber auch die Routiniers wie Michael Kleiber (1500F in 17:01,31min.), Mathias Lüer und Hendrik Howaldt trugen zum guten Gesamtergebnis bei.

Die Damen mussten sich mit der Gesamtleistung von 17 736 DSV-Punkten den Teams aus Ulm, Bad Mergentheim und Freiburg geschlagen geben. Die punktbeste Leistung erbrachte Selina Leiz über 50m Rücken in 0:31,57 min. In Topform zeigte sich Charlotte Ströbel, die über 50m Schmetterling (0:29,32) einen neuen Bezirksrekord aufstellte. Stark schwammen auch Jasmin Wagner (400m Lagen in 5:22 min.) und Melissa Hunn (200m Schmetterling in 2:32 min.). Die Rücken-Spezialistin Kim Gebardt erreichte nach fast einjähriger Wettkampfpause fast wieder ihre Bestzeiten. Schnell schwamm auch Patricia Scheller über 50m und 100m Freistil.

Beide Teams traten dann in Bad Canstatt die Rückrunde an. Sowohl Herren- als auch die Damenmannschaft waren allerdings durch Kankheitsausfälle geschwächt und Trainerin Arlette Alexander musste einige Änderungen in der Aufstellung vornehmen. Den Herren gelang es trotzdem, die Gesamtpunktzahl mit 18 658 annähernd zu halten, da mit Hendrik Schneider wertvoller Ersatz gefunden wurde. Wieder war es Benjamin Singer, der dem Team die meisten Punkte einbrachte und seinen Rekord aus der Vorrunde über 50m Brust auf 0:29,47 min. verbesserte. Insgesamt bedeuteten diese Leistungen der Sparta-Herren einen hervorragenden siebten Platz in der Oberliga.

Die Damen trumpften in Bad Cannstatt noch einmal richtig auf, indem sie ihre Gesamtpunktzahl auf 17 800 steigern und den vierten Platz behaupten konnten. Hier schwamm Charlotte Ströbel über 50m Freistil in 0:27,26 min. neuen Bezirksrekord. Bestzeiten schwammen Melissa Hunn (200m Freistil – 2:15,64 min.), Jasmin Wagner (200m Brust, 200m Lagen und 400m Lagen), Alice Auciello (200m Schmetterling – 2:55,50 min.), Patricia Scheller (400m Lagen) und Charlotte Ströbel (100m Freistil – 0:59,74 min.). Ebenfalls gute Leistungen zeigten Johanna Geiser (Jg. 98), Svenja Sers (Jg. 94), Selina Gutsche (Jg. 96) und Sophie Beck (Jg. 96).

Zuletzt aktualisiert am Samstag, den 18. Februar 2012 um 11:55 Uhr  

Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner