SSK - Schwimmklub Sparta Konstanz

Schwimmklub Sparta Konstanz e.V.

seit 1951

  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size
Home Neuigkeiten Schwimmen 03.06.2012 Trainingslager Ötztal 2012

03.06.2012 Trainingslager Ötztal 2012

E-Mail Drucken

03.06.2012 Trainingslager Ötztal - Tag 6

100x100m !!!
... und fast alle haben es geschafft, sogar viele der Kleinsten.

(Bericht folgt hoffentlich noch.)

02.06.2012 Trainingslager Ötztal - Tag 5

Morgens um 7 Uhr standen wir wie jeden Morgen auf und richteten unser Trainingszeug für 2 Einheiten. Wir fuhren wieder mit den Bussen zu dem Schwimmbad und wärmten uns mit Springseil und Zugseiltraining auf. Wir schwammen am Morgen 6,6km, die Sonne schien und es war erträglich zum Trainieren.
In der Mittagspause fuhren uns die Busfahrer zu einem Vergnügungspark, was wir zu vor nicht wussten. Vier Mädchen (Melissa, Sophie, Helena, Johanna) fuhren mit Bernhard zum Einkaufen, damit wir Essen und Trinken für den Spieleabend hatten.
Wir fuhren mit der längsten Bob-Achterbahn und hatten viel Spaß.
Danach fuhren wir wieder zum Training und schwammen 6,3km die durch die Sonne, die das Becken erwärmte, nicht so schlimm waren.
Nach dem Training erfreuten wir uns wieder an der warmen Dusche und fuhren wieder in die Pension. Wir aßen Spaghetti mit Tomatensauce und gingen dann raus, um Spiele zu spielen. Es war sehr lustig, doch dann mussten wir schlafen.

01.06.2012 Trainingslager Ötztal - Tag 4

Heute Morgen wurden wir wie immer um 7.00 Uhr geweckt, richteten unsere Schwimmsachen und erfreuten uns an einem schmackhaften Frühstück.
Dann fuhren wir mit den Bussen zu unserer ersten Trainingseinheit und schwammen unsere 6,5 Kilometer und hatten dann zum Glück eine warme Dusche. Nachdem alle fertig waren, fuhren wir wie angeblich "geplant" zum Camp um die GPS Tour zu machen. Als jeder sein Lunchpaket gegessen hatte, verriet uns Kathrin, dass wir statt der GPS Tour raften gehen würden, was wir dann auch taten. Jeder bekam seine "Dinge" die er zum Raften brauchte. Nach der Fahrt zur Einstiegsstelle von dem Fluss Inn, ging es auch schon los. Es gab große Wellen und viele schreiende Mädels. Danach mussten wir wieder zu unserer zweiten Trainingseinheit fahren. Wir schwammen noch ganze 6 Kilometer, bevor wir in die Pension fuhren. Dort empfingen wir ein "leckeres" essen, dass aus drei Gängen bestannt. Die älteren Mädels fuhren danach zum Camp, um wie die Jungs gestern, sich die "Flying Fox" hoch zu hangeln. Einigermaßen kaputt aber auch stolz, kamen die Mädels wieder zurück (zum Glück ohne Verletzung). So brachten wir auch diesen Tag zu Ende.

31.05.2012 Trainingslager Ötztal - Tag 3

Unseren 3. Tag starteten wir wie die vorherigen um 7.00. Schon beim Aufstehen lachte uns die Sonne an und verhieß gutes Wetter, an diesem besonderen Tag, Kathrins Geburtstag. Zu diesem Anlass hatte Sabine Blumen organisiert, damit jeder Kathrin beim Frühstück ein Geschenk überreichen konnte. Also an dieser Stelle auch vielen Dank an Sabine.
Nach dem Frühstück machten wir uns auf zu unserem ersten Training, indem wir 6,7 Kilometer schwammen.
Anschließend fuhren wir zum "chillen" in die Pension zurück. Nach knapp 3-stündiger Erholungspause ging es dann auch schon wieder zur zweiten Trainingseinheit. Bevor es jedoch ins Wasser ging, spendierte Kathrin allen noch ein Eis. Dann schwammen wir unsere 6,5 Kilometer. Als wir danach in der Pension ankamen, gingen wir alle zum Abendessen, wo wir noch für Kathrin sangen.
Dann stürmten alle Mädels auf ihre Zimmer um "Germany's Next Topmodel" zu schauen. Die Jungs hatten andere Pläne. Sie fuhren ins Camp um rückwärts die Flying Fox hoch zuhangeln. Wieder einen anstrengenden Tag geschafft.

30.05.2012 Trainingslager Ötztal - Tag 2

Für uns begann der Tag um 7.30 Uhr beim Frühstück. Anschließend brachen wir zum Training auf. Trotz allgemeiner Erschöpfung verbrachten wir unsere Mittagspause nicht mit einer gewünschten Erholung sondern im Klettergarten. Zum Glück aller standen die klimatischen Bedingungen auf unserer Seite. Die Sonne knallte uns sowas von auf die Mütze und deshalb brauchten wir ganz dringend einen hohen Sonnenschutzfaktor.
Auch wenn wir erst drei Trainingseinheiten hinter uns hatten, so war die Nachmittagseinheit eine wirkliche Herausforderung für uns alle. Anschließend fuhren wir gemeinsam zurück in die Pension, wo uns Kaiserschmarren zum Verschlingen geboten wurden. Alle, selbst die, die  sonst weniger essen, aßen doppelt so viel wie sonst. Nach dem Essen entspannten alle beim  Spielen oder Fernsehen. Ab 9 Uhr mussten alle Kleinen in ihre Zimmer und die Älteren machten es sich ein wenig später auch gemütlich in ihren Zimmern.

29.05.2012 Trainingslager Ötztal - Tag 1

Als wir nach der 2,5 stündigen Fahrt ankamen, konnten wir nicht wie üblich unsere Zimmer beziehen, sondern wurden direkt ins Waldbad gefahren. Dort absolvierten wir unsere erste Trainingseinheit mit 7 Kilometern. Daraufhin hatten wir eine dreistündige Pause, in der wir aßen und zwei Runden Räuber und Gendarm zum Aufwärmen spielten.
Anschließend ging es wieder für die zweite Trainingseinheit ins Wasser, in der wir sowohl kurze als auch lange Strecken absolvierten. Nach dem plötzlichen Stromausfall, der wahrscheinlich durch die zahlreichen gleichzeitig Heißluft verbreitenden Föne ausgelöst wurde, brachten uns die Busse des Camps zur Pension, wo die leckeren Schnitzel mit Kartoffelsalat schon auf uns warteten. Daraufhin bezogen wir in Ruhe unsere Zimmer und schliefen langsam erschöpft ein...

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 05. Juni 2012 um 12:47 Uhr  

Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner