SSK - Schwimmklub Sparta Konstanz

Schwimmklub Sparta Konstanz e.V.

seit 1951

  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size
Home Neuigkeiten Schwimmen 02.11.2013 SV Cannstatt erreicht mit 2 Spartanern bei den Deutschen Mannschaftsmeisterschaften Podiumsplatz

02.11.2013 SV Cannstatt erreicht mit 2 Spartanern bei den Deutschen Mannschaftsmeisterschaften Podiumsplatz

E-Mail Drucken

altZum ersten Mal überhaupt nahmen die Mastersschwimmer des SV Cannstatt an den Deutschen Mannschaftsmeisterschaften am 02.11.2013 in Berlin teil. Das Team konnte sich bereits im Vorkampf souverän als Sieger des Vorkampfes Südwest durchsetzen. Nach einem verhaltenen Beginn steigerte sich das Team im Bundesentscheid mit 23 Mannschaften permanent und konnte sogar vorübergehend nach mehr als der Hälfte der Wettbewerbe Rang 1 belegen. Nach Abschluss aller Wettkämpfe landete der Neuling SV Cannstatt auf Platz 3 (21222) hinter dem Rekordmeister SG Neukölln Berlin(21818) und der SG Mühlheim/Ruhr(21367).

In den Reihen des SV Cannstatt zeigten die Schwimmer Dieter Höfel, der zwei Europarekorde über 50 m(34,89) und 100 m Brust(1:19,95) schwamm, sowie Michael Kleiber mit einem Deutschen Rekord über 200 m Freistil(2:04,8) die herausragenden Leistungen. Entscheidende Punktesammlerin bei den Frauen war Marcela Neumeister, welche über ihre Paradestrecke 200 m Schmetterling deutlich unter dem deutschen Rekord schwamm. Aufgrund ihrer tschechischen Staatsbürgerschaft kann die erzielte Zeit von 03:08,44 Minuten jedoch keine Anerkennung in den Rekordlisten finden. 

Neben dem früheren Olympiateilnehmer Gerhard Schiller, der auf allen drei möglichen Strecken nahezu die maximale Punktzahl erhielt, daneben kamen Maike Frühling (unser Nesthäkchen), Sabine Görres, Petra Dillmann, Gerhard Neff, Klaus Spranz und Jürgen Sigwarth zum Einsatz.

Insgesamt hat das Mastersteam des SV Cannstatt nicht nur durch das „tolle Outfit“ Aufsehen erregt sondern zeigte auch eine tolle Mannschaftsleistung.

Die Mannschaft des SV Cannstatt hat an den Meisterschaften Geschmack gefunden und sieht für die kommenden Jahre durchaus noch Verbesserungsmöglichkeiten. Vielleicht kann es dann gelingen, den Pokal zum ersten Mal in der Geschichte in den Süden der Republik zu entführen. An ausreichender Motivation wird es den Masters des SV Cannstatt nicht mangeln.

alt

v.l. Michael Kleiber,Dieter Höfel,Marcela Neumeister,Sabine Görres,Jürgen Sigwarth, Maike Frühling,Petra Dillmann,Klaus Spranz,Gerhard Neff,Gerhard Schiller

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 12. November 2013 um 22:50 Uhr  

Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner