SSK - Schwimmklub Sparta Konstanz

Schwimmklub Sparta Konstanz e.V.

seit 1951

  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size
Home Neuigkeiten Schwimmen 25.05.09 Spitzenergebnis für Benjamin Singer

25.05.09 Spitzenergebnis für Benjamin Singer

E-Mail Drucken

Deutsche Jugendmeisterschaften Schwimmen in Hamburg

Für den SK Sparta Konstanz starteten vier Schwimmer bei den Deutschen Jugend-meisterschaften in Hamburg und bewiesen im großen Teilnehmerfeld von fast 1000 Sportlern  aus 254 Vereinen ihr hohes Leistungsniveau.

 

 

Besonders gut lief es für den Brustspezialisten Benjamin Singer, der schon im Vorlauf über 100m mit 1:07,72 min. einen neuen Vereinsrekord erschwamm. Mit dieser hervorragenden Zeit erlangte er Platz 6 und sicherte sich zugleich die Finalteilnahme. Im Finallauf selbst gelang es ihm dann die Zeit nochmals auf 1:07,48 min. zu verbessern, was in der Endwertung mit dem fünften Platz belohnt wurde. Nur 0,08 Sekunden, d.h. ca. 12 Zentimeter, trennten ihn in diesem spannenden Rennen von der Bronzemedaille. Dies macht deutlich, dass Benjamin Singer ohne Frage zu den besten Brustschwimmern seines Jahrgangs in Deutschland gehört. Etwas getrübt wurde dieser große Erfolg nur dadurch, dass Singer über die 200m Brust nicht so recht in seinen Rhythmus fand. Mit der Zeit von 2:32,86 min. blieb er 2 Sekunden über seiner Bestzeit und musste sich in dieser Disziplin mit dem zwölfen Platz begnügen.

 

DJAM 2009

Der zweite Schwimmer und Langstreckenspezialist im Sparta-Quartett,  Felix Vitt, legte die 800m Freistil in nur 8:50,47 min. zurück und verbesserte damit nicht nur seinen persönlichen Rekord um ganze 12 Sekunden, sondern erreichte mit diesem neuen Vereinsrekord auch einen hervorragenden siebten Platz. Platz 10 gab es für ihn über die 1500m Freistil (17:01,78 min.).



Gleich über drei Rückenstrecken (50m, 100m und 200m) hatte sich die einzige Schwimmerin im Team, Selina Leiz, qualifiziert. Doch sie kam im ersten Rennen über 100m zunächst nicht so richtig in Fahrt und belegte mit der Zeit von 1:10,76 min. einen enttäuschenden 26. Rang. Doch dadurch überhaupt nicht entmutigt gelang es ihr über 50m (0:32,84 min.) und  über 200m (2:29,47 min.) zwei neue Vereinsrekorde aufzustellen und mit Platz 14 und 16 ihr hohes Leistungsniveau unter Beweis zu stellen.

Der vierte Spartaner, Mathias Lüer, konnte bei seinen ersten Deutschen Meisterschaften seine Bestzeit über 100m Freistil von 0:54,80 min. auf 0:54,72 min. verbessern und damit einen guten 18. Rang belegen. Da alle vier Schwimmer mit Bestzeiten in Hamburg aufwarteten, wertete der Trainer, Joachim Seitz, diesen Saisonhöhepunkt als vollen Erfolg für die einzelnen Athleten aber auch für den SK Sparta Konstanz.

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 03. Februar 2010 um 15:39 Uhr  

Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner