SSK - Schwimmklub Sparta Konstanz

Schwimmklub Sparta Konstanz e.V.

seit 1951

  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size
Home Neuigkeiten Schwimmen 11.05.09 Benjamin Singer erschwamm Silber bei den Süddeutschen

11.05.09 Benjamin Singer erschwamm Silber bei den Süddeutschen

E-Mail Drucken

Für den SK Sparta Konstanz waren diese Meisterschaften ein Erfolg auf der ganzen Linie. Allein Benjamin Singer (Jahrgang 93) setzte mit zwei neuen Vereinrekorden - 100m Brust in 1:07,87 min. und 200m Brust in 2:30,73 min. - und der zugleich über 100m gewonnenen Silbermedaille Zeichen. Für beide Strecken konnte sich Singer für die Deutschen Jahrgangs-meisterschaften in Hamburg qualifizieren. Gleich über drei Strecken (50m, 100m, 200m Rücken) unterbot Selina Leiz (Jg. 94) die Normen für Hamburg und erschwamm in Burghausen über die 100m Rücken in 1:09,87 min. ebenfalls neuen Vereinsrekord. Auch ein Ticket für Hamburg löste Mathias Lüer (Jg. 92). Er qualifizierte sich mit dem neuen persönlichen Rekord von 0:54,80 min. über 100m Freistil.

BenniFür die in sieben Wochen in Berlin stattfindenden Deutschen Meisterschaften, konnten sich zwei Spartaner qualifizieren.

Lorenz Vitt erreichte über 50m Freistil mit 0:24,65 min. die dafür notwendige Norm, verpasste aber knapp (0,17s) die Qualifikation über 100m Freistil. Ähnlich erging es Lisa Knörr. Sie hatte ihr Ticket für Berlin über die 400m Lagen bereits in der Tasche, verfehlte in Burghausen aber mit der Zeit von 2:32,51 min. die Norm über 200m Lagen.

Hendrik Schneider blieb bei diesen Meisterschaften sowohl über 50m und 100m Freistil etwas hinter den Erwartungen des Trainers Joachim Seitz zurück, verhalf aber der 4x100m Freistil-Staffel der Herren mit der Zeit von 0:55,33 min. zu einem hervorragenden siebten Platz in Süddeutschland. Auch Lorenz Vitt (0:54,27min.), Mathias Lüer (0:54,75min.) und Felix Vitt (0:56,31 min.) bewiesen in diesem Staffelwettbewerb noch ihren derzeitigen hohen Leistungsstand.

Der Pechvogel des SK Sparta Konstanz war an diesem Wettkampfwochenende Felix Vitt, der die vom Verband geforderte Pflichtzeit über 400m Freistil mit der Zeit von 4:16,15 min. um nur 0,15s, was etwa 23 Zentimetern entspricht, verpasste. Dennoch freut er sich über den neuen persönlichen Rekord, der ihm in Burghausen einen guten siebten Platz verschaffte.
Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 03. Februar 2010 um 15:39 Uhr  

Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner