SSK - Schwimmklub Sparta Konstanz

Schwimmklub Sparta Konstanz e.V.

seit 1951

  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size
Home Neuigkeiten Schwimmen 02.06.2016 Dieter Höfel ist Europameister

02.06.2016 Dieter Höfel ist Europameister

E-Mail Drucken

Sehr geehrte Mastersverantwortliche der LEN,

Ich muß meinen Frust über diese Masters - Europameisterschaften los werden.

Ich nehme seit 40 Jahren an Mastersmeisterschaften teil und es hatte mir bisher immer sehr viel Freude und Spass gemacht mich mit anderen Sportlern im Wettkampf zu messen und auszutauschen.

Aber nach den Erlebnissen bei dieser Europameisterschaft oder sollte man sagen ein internationales Volksschwimmen, überlege ich, ob sich der finanzielle Aufwand lohnt, bei so einer Veranstaltung, bei der die Organisatoren völlig überfordert waren, nochmals teilzunehmen.

Beispiel mein Start bei 50m Brust AK70.

Nach 1 Stunde Wartezeit vor der Halle, wurden wir in die Vorhalle gelassen. Nach einer weiteren ¾ Stunde durften wir in die Umkleidekabine. Schnell die Badehose an und Einschwimmen, ging aber nicht, da weitere Securities uns nur tröpfchenweise in die Halle ließen. Als ich endlich in der Halle war, wurde das Einschwimmen gerade beendet. Dann um die halbe Halle herum zum Callroom. Da wurde gerade der 8. Lauf aufgerufen. Ich startete aber im 7. Lauf. Ich lief in die Schwimmhalle und traf meine Mitkonkurrenten und konnte gerade noch mitstarten. Unter einem Start bei einer Europameisterschaft stelle ich mir was anders vor.

Das einzig Gute war, ich gewann trotzdem. Nach diesem Erlebnis war mir klar, bei den 100m Brust am nächsten Tag starte ich nicht mehr, obwohl ich das Rennen vermutlich auch gewonnen hätte.

Ich habe Schwimmer getroffen, die obwohl sie gebettelt hatten eingelassen zu werden, weil ihr Start bald erfolgt, nicht ins Schwimmbad kamen und somit den Start verpassten.

Es war kein Verantwortlicher der LEN zu sehen, der den Securities hätte Anweisungen erteilen können um solche Situationen zu regeln. Es waren überhaupt keine Strukturen zu erkennen, dass zum Beispiel die älteren Schwimmerinnen und Schwimmer zuerst eingelassen werden, da die Starts auch mit den älteren beginnen.

Dann das Protokoll war erst am nächsten Tag im Internet(da dies ja die einzige Möglichkeit war etwas zu erfahren). Was für Dilletanten waren da am Werk, die das Programm erstellt haben.

Die Siegerehrung: lieblos im versteckten Hinterzimmer erst nach Stunden, weil das Protokoll nicht zur Verfügung stand.

Bei einer Siegerehrung erwarte ich, dass man den Rang, den Namen und die geschwommene Zeit erwähnt. Außerdem wenn eine außergewöhnliche Leistung, wie ein Europa – oder Weltrekord erzielt wird, bekannt gegeben wird.

Resümee:

Ist diese Veranstaltung für LEN nur da um möglichst viel Anmelde – und Startgebühren zu kassieren, dann sollte man die Veranstaltung umbenennen in internationales Volksschwimmen.
Sind die LEN Masters Verantwortlichen überfordert?

Sollte es aber wieder eine Masters Europameisterschaft sein, dann muß man Pflichtzeiten und Reuegelder einführen.

Ich kann Ihnen versichern viele Teilnehmer sind meiner Meinung.

Mit freundlichen Grüßen

Dieter Hoefel
(amtierender Masters Welt - und Europameister)

 

Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner