14.05.2012 Konstanzer trotz Fehlstart erfolgreich gegen Frauenfeld

Drucken
Mit 16:11 Toren konnten sich die Konstanzer Wasserballer in einem packenden und hochklassigen Spiel erfolgreich gegen die Frauenfelder Mannschaft durchsetzen. Dabei sah es im ersten Viertel, das die Spartaner mit 2:6 abgeben musste, für die Konstanzer nicht gut aus. Vielen Fehler in der Verteidigung begünstige die zahlreichen Torchancen der Gäste, die verdient in Führung gingen.

Doch die Konstanzer rappelten sich auf und gingen hochmotivierten in die nächsten Viertel, die sie klar 7:0, 3:2 und 4:3 für sich entscheiden konnten. Kapitän Christoph Höfel hatte vor und während des Spiels darauf hingewiesen, dass das Spiel in der Verteidigung gewonnen wird und "wir auf unsere schwimmstarken Spieler bauen" sollten. Allen voran Christoph Höfel und Felix Vitt mit je 4 Toren, aber auch die jüngeren Spieler, Sebastian Lanner, Florian Gross und Mike Baumann, waren erfolgreich und konnte mit je 2 Toren punkten. Bemerkenswert ist sicherlich auch die Leistung von Michael Kramer, der als Ersatztorwart agierte.

Zuletzt aktualisiert am Freitag, den 18. Mai 2012 um 15:45 Uhr