SSK - Schwimmklub Sparta Konstanz

Schwimmklub Sparta Konstanz e.V.

seit 1951

  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size
Home Neuigkeiten Wasserball 19.02.2016 Gelungener Saisonauftakt für Sparta Wasserballer

19.02.2016 Gelungener Saisonauftakt für Sparta Wasserballer

E-Mail Drucken

altIm ersten Heimspiel der Saison war für die Wasserballer von Sparta Konstanz einiges neu. Einmal die 1. Liga Ostschweiz, in die die Konstanzer aufgestiegen sind, und der Spielort, die Traglufthalle der Bodenseetherme mit dem gegenüber dem Schwaketenbad regelgerechten Spielfeld von 30 m x 20 m. Gegner war der SC Schaffhausen III, der mit einer Mischung aus ehemaligen Nationalliga A Spielern und Nachwuchskräften antrat. Krankheitsbedingt fehlten den Spartanern einige Spieler, so dass nur 10 Aktive zur Verfügung standen.

Die Gastgeber begannen konzentriert aus einer sicheren Abwehr heraus und konnten im ersten Viertel mit vier Toren bei einem Gegentor für einen beruhigenden Auftakt sorgen. Regelmäßige Wechsel sorgten für Verschnaufpausen und dafür, dass der Druck auf das gegnerische Tor aufrechterhalten werden konnte. In der Abwehr wurde gut gearbeitet und Torwart Immanuel Knaus glänzte mit starken Paraden. So konnte das Ergebnis bis zur Halbzeit auf 10:1 erhöht werden. Auch in der zweiten Spielhälfte behielten die Konstanzer das Heft in der Hand und bauten den Vorsprung kontinuierlich bis zum so nicht erwarteten 22:4 Endergebnis aus.


Für Sparta Konstanz waren im Wasser (in Klammern erzielte Tore):
Immanuel Knaus (TW), Janos Halapi (4), René Bär (3), Nandor Tary (6), Felix Vitt, Robin Reichenbacher (2), Christoph Höfel (4), Tibor Simon (3), Matthias Kick, Sascha Trage

Im ersten Heimspiel der Saison war für die Wasserballer von Sparta Konstanz einiges neu. Einmal die 1. Liga Ostschweiz, in die die Konstanzer aufgestiegen sind, und der Spielort, die Traglufthalle der Bodenseetherme mit dem gegenüber dem Schwaketenbad regelgerechten Spielfeld von 30 m x 20 m. Gegner war der SC Schaffhausen III, der mit einer Mischung aus ehemaligen Nationalliga A Spielern und Nachwuchskräften antrat. Krankheitsbedingt fehlten den Spartanern einige Spieler, so dass nur 10 Aktive zur Verfügung standen.

Die Gastgeber begannen konzentriert aus einer sicheren Abwehr heraus und konnten im ersten Viertel mit vier Toren bei einem Gegentor für einen beruhigenden Auftakt sorgen. Regelmäßige Wechsel sorgten für Verschnaufpausen und dafür, dass der Druck auf das gegnerische Tor aufrechterhalten werden konnte. In der Abwehr wurde gut gearbeitet und Torwart Immanuel Knaus glänzte mit starken Paraden. So konnte das Ergebnis bis zur Halbzeit auf 10:1 erhöht werden. Auch in der zweiten Spielhälfte behielten die Konstanzer das Heft in der Hand und bauten den Vorsprung kontinuierlich bis zum so nicht erwarteten 22:4 Endergebnis aus.

Für Sparta Konstanz waren im Wasser (in Klammern erzielte Tore):

Immanuel Knaus (TW), Janos Halapi (4), René Bär (3), Nandor Tary (6), Felix Vitt, Robin Reichenbacher (2), Christoph Höfel (4), Tibor Simon (3), Matthias Kick, Sascha Trage

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 23. Februar 2016 um 09:44 Uhr  

Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner