SSK - Schwimmklub Sparta Konstanz

Schwimmklub Sparta Konstanz e.V.

seit 1951

  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size
Home Neuigkeiten
Neuigkeiten im Schwimmklub Sparta Konstanz

10.03.2016 Sparta Wasserballer auch auswärts erfolgreich

E-Mail Drucken

Zum ersten Auswärtsspiel der Saison mussten die Wasserballer von Sparta Konstanz in der Traglufthalle in Schaffhausen antreten. Gegen den erfahrenen Gegner taten sich die Gäste zunächst recht schwer. Durch Ungenauigkeiten bei den Pässen ermöglichten sie dem Gegner immer wieder Ballgewinne, die dann zu Toren führten. So war der Spielstand von 5:3 für Schaffhausen zur Halbzeit keine Überraschung. Im dritten Viertel wurde das Spiel der Spartaner dann deutlich besser. Die Verteidigung stand sicherer und im Angriff gelangen innerhalb von 2 Minuten 4 Tore, so dass die Gäste mit einer 7:5 Führung in den letzten Spielabschnitt gingen. Zwar konnten die Schaffhauser gleich nach Wiederanpfiff auf 7:6 verkürzen, aber mit 3 Toren in Folge zogen die Spartaner wieder davon. Eine Minute vor Ende des Spiels ließen sie dann noch ein Tor zum Endstand von 10:7 zu und führen jetzt die Tabelle mit 8:0 Punkten an.

Für Sparta Konstanz waren im Wasser (in Klammern erzielte Tore):
Immanuel Knaus (TW), Janos Halapi, Matthias Maier, René Bär (2), Nandor Tary (5), Felix Vitt (1), Reinhold Seifer, Robin Reichenbacher (1), Christoph Höfel (1), Tibor Simon, Sascha Trage

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 15. März 2016 um 13:33 Uhr
 

04.03.2016 Sparta Wasserballer weiter ungeschlagen in der Liga

E-Mail Drucken

Im dritten Heimspiel der Saison war der WSC Dietikon der Gegner für die Wasserballer von Sparta Konstanz. Aufbauend auf eine starke Defensive konnten immer wieder Konterangriffe durch die Gastgeber gestartet werden, die mit Torerfolgen abgeschlossen wurden. Durch zwei etwas glückliche Tore im ersten Spielviertel konnten die Gäste das Zwischenergebnis mit 6:2 noch einigermaßen erträglich gestalten. In den weiteren Spielabschnitten bauten die Spartaner ihren Vorsprung kontinuierlich aus, wobei viel gewechselt werden konnte und alle Spieler zum Einsatz kamen. Auch die Tore verteilten sich auf viele Schützen und so gab es am Ende mit dem hochverdienten 25:4 den dritten Sieg im dritten Spiel in der Liga.

Für Sparta Konstanz waren im Wasser (in Klammern erzielte Tore):
Immanuel Knaus (TW), Janos Halapi (4), Timo Tzschetzsch (1), Matthias Maier (1), René Bär (1), Nandor Tary (6), Felix Vitt (4), Onno van der Groen, Robin Reichenbacher (4), Christoph Höfel (2), Tibor Simon, Michael Kramer (2), Sascha Trage

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 09. März 2016 um 12:11 Uhr
 

28.02.2016 Zwei DM-Titel für Michael Kleiber

E-Mail Drucken

Bei den Deutschen Meisterschaften Lange Strecken der Masters in Braunschweig, gingen mit Michael Kleiber und Marc-Peter Schambach zwei Schwimmer des SK Sparta Konstanz an den Start. Über seine Paradestrecke 1500m Freistil zeigte der in der AK 50 angetretene Michael Kleiber mit der Zeit von 17:56,59 Minuten seine Klasse und holte überlegen den Titel. Auch über 400m Freistil konnte er sich gegen die Konkurrenz durchsetzten. Marc-Peter Schambach erreichte in der AK45 einen guten 6. Platz über 200m Brust. Ergebnisse. 

Zuletzt aktualisiert am Samstag, den 05. März 2016 um 14:12 Uhr
 

28.02.2016 Timo Sorgius holt Titel nach Konstanz

E-Mail Drucken

Sueddeutsche Lange kTimo Sorgius vom SK Sparta Konstanz hat bei den Süddeutschen Meisterschaften in Offenbach souverän die Jahrgangsmeisterschaft über 400m Lagen gewonnen. Die beiden qualifizierten Schwimmer des SK Sparta Konstanz, Timo Sorgius und Johanna Pietzko, zeigten in Offenbach herausragende Leistungen. Im Jahrgang 2003 überzeugte Sorgius in beiden Wettkämpfen. Mit sensationellen 5:15,13min über 400m Lagen belegte er den ersten Platz. Seit acht Jahren ist dies der erste Titel bei Süddeutschen Meisterschaften für den SK Sparta Konstanz. Auch in seinem zweiten Rennen über 1500m Freistil zeigte Sorgius eine starke Leistung und lieferte sich mit dem Sindelfinger Marc Nüter ein Kopf-an-Kopf-Rennen bis auf die letzten Meter, bei dem er dann mit nur 1,5 Sekunden unterlag und sich mit einer beachtlichen Zeit von 17:56,00min mit dem zweiten Platz begnügen musste. 

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 02. März 2016 um 11:51 Uhr Weiterlesen...
 

Pokalniederlage für Sparta Wasserballer

E-Mail Drucken

Nur einen Tag nach dem Ligaspiel gegen Dornbirn fand für die Wasserballer von Sparta Konstanz das Pokalspiel gegen den SC Frauenfeld statt. Zwar konnte die 1:0 Führung der Gäste noch ausgeglichen werden, dann aber zogen die Frauenfelder auf 4:1 davon. In den beiden nächsten Vierteln bissen sich die Gäste die Zähne an der Verteidigung und dem starken Torwart Martin Hinterberger aus, der nach langer Verletzungspause zwischen den Pfosten stand. Jeweils 1:0 konnten die Spartaner die beiden Viertel gewinnen, so dass es mit dem knappen 3:4  in den letzten Spielabschnitt ging. Hier machte sich jetzt die Erfahrung der ehemaligen Liga A – und Schweizer Nationalspieler bezahlt und mit zwei weiteren Toren erzielte Ueli Wehrli den 3:6 Endstand.

Für Sparta Konstanz waren im Wasser (in Klammern erzielte Tore):
Martin Hinterberger (TW), Michael Kramer, Jeffrey Lim, Matthias Maier, René Bär, Nandor Tary (1), Felix Vitt, Onno van der Groen, Robin Reichenbacher (1), Christoph Höfel (1), Tibor Simon, Patrick Hrubesch, Sascha Trage.

Nur einen Tag nach dem Ligaspiel gegen Dornbirn fand für die Wasserballer von Sparta Konstanz das Pokalspiel gegen den SC Frauenfeld statt. Zwar konnte die 1:0 Führung der Gäste noch ausgeglichen werden, dann aber zogen die Frauenfelder auf 4:1 davon. In den beiden nächsten Vierteln bissen sich die Gäste die Zähne an der Verteidigung und dem starken Torwart Martin Hinterberger aus, der nach langer Verletzungspause zwischen den Pfosten stand. Jeweils 1:0 konnten die Spartaner die beiden Viertel gewinnen, so dass es mit dem knappen 3:4 in den letzten Spielabschnitt ging. Hier machte sich jetzt die Erfahrung der ehemaligen Liga A – und Schweizer Nationalspieler bezahlt und mit zwei weiteren Toren erzielte Ueli Wehrli den 3:6 Endstand.


Für Sparta Konstanz waren im Wasser (in Klammern erzielte Tore):

Martin Hinterberger (TW), Michael Kramer, Jeffrey Lim, Matthias Maier, René Bär, Nandor Tary (1), Felix Vitt, Onno van der Groen, Robin Reichenbacher (1), Christoph Höfel (1), Tibor Simon, Patrick Hrubesch, Sascha Trage.


 

Zweiter Heimsieg für Sparta Wasserballer

E-Mail Drucken

Im zweiten Heimspiel der Saison traten die Wasserballer von Sparta Konstanz gegen TS Dornbirn an. In der ersten Spielhälfte entwickelte sich ein enges Spiel, in dem die Gastgeber bis auf das 1:1 zu Beginn immer mit einem oder zwei Toren vorne lagen. Die Vorentscheidung fiel dann im 3. Spielviertel, in dem die Konstanzer 4 Tore erzielten und damit den Spielstand auf 11:5 erhöhen konnten. Der letzte Spielabschnitt verlief dann wieder ausgeglichen, wobei der Vorsprung nie unter 5 Tore fiel. So stand dann nach dem Schlusspfiff ein verdientes 15:9 Endergebnis auf der Anzeigetafel.

Für Sparta Konstanz waren im Wasser (in Klammern erzielte Tore):
Immanuel Knaus (TW), Jeffrey Lim, Matthias Maier, Timo Tzschetzsch, Nandor Tary (6), Felix Vitt (1), Onno van der Groen, Robin Reichenbacher (1), Christoph Höfel (5), Tibor Simon (1), Matthias Kick (1), Sascha Trage.

 

21.02.2016 Wettkampfrichterfortbildung in Singen

E-Mail Drucken

Fortbildung Kari kFolgende Sparta Wettkampfrichter haben sich letzten Samstag im Rahmen einer drei stündigen Fortbildung erfolgreich weitergebildet: Andrea Bächle, Monica Schön, Kerstin Haake, Petra Bolten, Johannes Briechle, Per Barlinn, Holger Kuder und Uwe Barinka. Vielen Dank für euer Engagement.

Zuletzt aktualisiert am Montag, den 22. Februar 2016 um 21:06 Uhr
 

21.02.2016 Medaillenflut im Schwarzwald

E-Mail Drucken

IABS Halle kDie Schwimmer des SK Sparta Konstanz haben bei den IABS Frühjahrsmeisterschaften in Villingen überzeugt.Die Schwimmerinnen und Schwimmer des SK Sparta Konstanz haben mit Platz drei im Medaillenspiegel – neun Medaillen in der offenen Wertung und 35 Medaillen in der Altersklassenwertung – bei den IABS Frühjahrsmeisterschaften in Villingen überzeugt. Benjamin Singer erreichte die punktbeste Leistung aller Starter. In der offenen Wertung gewann Singer zwei Mal Gold auf seinen Paradestrecken 50m und 100m Brust. Mit der Zeit von 1:04,94 min. über die 100m-Strecke lieferte er sogar die punktbeste Leistung aller Teilnehmer bei diesen Frühjahrsmeisterschaften ab.

Zuletzt aktualisiert am Freitag, den 26. Februar 2016 um 15:12 Uhr Weiterlesen...
 
Weitere Beiträge...


Seite 5 von 15

Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner