SSK - Schwimmklub Sparta Konstanz

Schwimmklub Sparta Konstanz e.V.

seit 1951

  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size
Home
Willkommen bei Sparta Konstanz

 Hier finden Sie aktuelle Informationen rund um Schwimmen und Wasserball in unserem Schwimmklub.

  aktuelle Rekorde Schwimmen
Jannik Höntsch 50 m  Rücken 0:26,37 Vereinsrekord Singen (25m) 07.12.2019
Kari Maleen Barlinn 7500 m  Freistil 1:41:08,83 Vereinsrekord Burghausen (Freiw.) 27.06.2019
Benjamin Singer 50 m  Brust 0:28,55 Bezirksrekord Villingen (25m) 23.03.2019
Jannik Höntsch 400 m  Freistil 4:10,60 Vereinsrekord Freiburg (50m) 16.03.2019
Jannik Höntsch 100 m  Freistil 0:53,01 Vereinsrekord Freiburg (50m) 16.03.2019
Jannik Höntsch 200 m  Rücken 2:04,21 Vereinsrekord Villingen (25m) 02.02.2019
Jannik Höntsch 100 m  Freistil 0:50,36 Vereinsrekord Villingen (25m) 02.02.2019
Jannik Höntsch 400 m  Freistil 3:59,45 Bezirksrekord Villingen (25m) 02.02.2019
Jannik Höntsch 100 m  Lagen 0:58,48 Vereinsrekord Singen (25m) 08.12.2018
Johanna Pietzko 1500 m  Freistil 18:02,60 Vereinsrekord Singen (25m) 11.11.2018
1. Mannschaft Mixed 4x50 m  Freistil 1:46,24 Vereinsrekord Singen (25m) 07.10.2018
1. Mannschaft Männlich 4x50 m  Freistil 1:38,33 Vereinsrekord Singen (25m) 07.10.2018
1. Mannschaft Mixed 4x50 m  Lagen 1:55,50 Vereinsrekord Singen (25m) 07.10.2018
1. Mannschaft Männlich 4x50 m  Lagen 1:47,33 Vereinsrekord Singen (25m) 07.10.2018
  
  aktuelle Platzierungen Schwimmen
1. Damen-Mannschaft 2. Platz Deutsche Mannschaftswettbewerbe im Schwimmen (DMS) Badenliga 2019
1. Herren-Mannschaft 1. Platz Deutsche Mannschaftswettbewerbe im Schwimmen (DMS) Badenliga 2019 (Aufstieg)
     
  aktuelle Platzierung Wasserball
1. Herren-Mannschaft 1. Platz (G: 8 / U: 0 / V: 1 / T: 128-80) Tabelle: Schweizer Wasserballverband 1. Liga Ostschweiz Saison 2019/20
  

 

und auf Instagram




29.03.2020 Stadtsportverband Konstanz

E-Mail Drucken

Zeigt Euch solidarisch und beweist Teamgeist

Die Corona Pandemie zieht Ihre Kreise und lässt die Welt, so auch im Sport, in vielen Bereichen stillstehen.

Der Stadtsportverband Konstanz bittet daher die Mitglieder seiner Mitgliedsvereine um Solidarität:

Lebt die Werte des Sports gerade in diesen, für uns alle schwierigen, Zeiten. Zeigt Euch solidarisch und lebt die Art von Teamgeist, die jetzt besonders gefordert ist. Helft Eurem Verein in dieser schwierigen Phase und haltet Ihm die Treue. Mitgliedsaustritte oder Beitragsentzug verschlimmern die aktuell sehr schwierige Situation für Euren Verein erheblich. Eine umfangreiche Beitragsrückforderung ist für die Vereine jetzt existenzbedrohend und wir bitten alle Vereinsmitglieder, davon Abstand zu nehmen. Zumal es juristisch zweifelhaft ist, ob tatsächlich ein Anspruch auf Erstattung von Vereinsbeiträgen besteht, da der Vereinsbeitrag kein Entgelt für eine bestimmte Leistung des Vereins (z.B. Trainingseinheiten, Spiele) ist. Mitgliedsbeiträge sind mitgliedschaftliche Pflichten, die das Mitglied eines Vereins zur Förderung des Vereinszwecks zu leisten hat, unabhängig von der Möglichkeit der Nutzung von Vereinseinrichtungen.

Wir sind sicher, dass Euer Verein durch Eure Unterstützung, durch zusätzliche Hilfen von Landesregierung und Stadt Konstanz, die schwierige Phase, die durch die Pandemie entstanden ist, überstehen wird. Ihr könnt dazu beitragen, das Fortbestehen Eures Vereins zu sichern, so dass Ihr nach diesen schwierigen Zeiten dann auch wieder die Gelegenheit haben werdet, den Sport in Eurem Verein auszuüben.

Stadtsportverband Konstanz
Der Vorstand

 

13.03.2020 Ab Samstag 14.3.2020 gesamter Trainingsbetrieb sowie Schwimmkurse eingestellt!

E-Mail Drucken

3266a3e7-dbb6-4139-8f30-4eb5803dbbf0.jpgUpdate: Der Coronavirus ist in Konstanz angekommen!

Lieber Spartaner,

aufgrund der Schließung der Konstanzer Bäder stellen auch wir

ab Samstag, den 14.3.2020 den gesamten Trainingsbetrieb

sowie alle Schwimmkurse bis auf weiteres ein.

Sobald es Neuigkeiten gibt, werden wir euch informieren.
Wir danken für euer Verständnis.

Der Vorstand des Schwimmklub Sparta Konstanz

 

08.03.2020 Westbadschwimmen in Freiburg

E-Mail Drucken

Download.jpegSparta-Team zeigt durchweg tolle Leistungen

Bei den Bezirks- und Bezirks-Jahrgangsmeisterschaften Oberrhein 2020 auf der 50m-Bahn im Freiburger Westbad zeigten die Schwimmerinnen und Schwimmer des SK Sparta Konstanz enorme Leistungssteigerungen.
Bei einer Bestzeitenquote von über 70 Prozent ergaben sich 40 Platzierungen in den Medaillenrängen. Besonders starke Leistungen erbrachten David Bächle, der die 100m Brust in der Zeit von 1:14,19 min. zurücklegte, und Marlene Pietzko, die vor allem über 200m Freistil (2:20,78 min.) überzeugte. Erste bis dritte Plätze erreichten: Kim Koch (5/0/0), Marlene Pietzko (4/0/0), David Bächle (2/2/0), Jan Buben (2/1/0), Colin Ulmer (2/0/0), Nick Löwenstein (1/0/0), Johanna Pietzko (0/2/2), Alexander Rau (0/2/0), Jannis Trage (0/1/4), Ana Teodora Borda (0/1/3), Laura Koch (0/1/2), Joanna Katharina Kottke (0/1/0), Levin Rau (0/1/0) und Luca Uhlemann (0/1/0). Persönliche Bestzeiten erreichte Theresa Kraft.
Gerade die jüngeren Schwimmerinnen und Schwimmer der Jahrgänge 2008 und 2009 zeigten bei diesem Wettkampf fast ausschließlich Bestzeiten. Trainer Benjamin Singer lobte den Teamgeist und Leistungswillen seiner Athleten.
Inzwischen hat sich leider herausgestellt, dass dies wohl für die nächste Zeit der letzte Schwimmwettkampf gewesen ist.

 

08.03.2020 Heimspiel Sparta gegen Seuzach

E-Mail Drucken

2018-01-25 p3161441Siebter Heimsieg für Sparta Wasserballer
Auch im siebten Heimspiel siegten die Wasserballer von Sparta Konstanz. Gegner war die Mannschaft aus Seuzach, die es den Gastgebern zu Beginn des Spiels sehr schwer machte. Die Angriffe der Konstanzer wurden in den ersten Minuten oft nicht konsequent abgeschlossen oder sie wurden eine Beute des gegnerischen Torwarts. Somit endete das erste Viertel mit einem knappen 2:1 für die Gastgeber. Auch im weiteren Spielverlauf blieb das Spiel eng. Die Spartaner konnten sich nie mit mehr als zwei Toren absetzen und mussten sogar zweimal den Ausgleich hinnehmen. Mit einem 10:8 für Sparta ging es in die letzte Pause. Im letzten Spielabschnitt klappte es dann im Angriff deutlich besser, da auch der Gegner nun Schwächen in der Abwehr zeigte. Mit weiteren 8 Treffern bei nur einem Gegentor fiel der siebte Sieg im siebten Heimspiel dann mit 18:9 doch noch recht deutlich aus.

Weiterlesen...
 

Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner