SSK - Schwimmklub Sparta Konstanz

Schwimmklub Sparta Konstanz e.V.

seit 1951

  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size
Home Neuigkeiten Wasserball
Neuigkeiten aus der Wasserballabteilung

08.03.2020 Heimspiel Sparta gegen Seuzach

E-Mail Drucken

2018-01-25 p3161441Siebter Heimsieg für Sparta Wasserballer
Auch im siebten Heimspiel siegten die Wasserballer von Sparta Konstanz. Gegner war die Mannschaft aus Seuzach, die es den Gastgebern zu Beginn des Spiels sehr schwer machte. Die Angriffe der Konstanzer wurden in den ersten Minuten oft nicht konsequent abgeschlossen oder sie wurden eine Beute des gegnerischen Torwarts. Somit endete das erste Viertel mit einem knappen 2:1 für die Gastgeber. Auch im weiteren Spielverlauf blieb das Spiel eng. Die Spartaner konnten sich nie mit mehr als zwei Toren absetzen und mussten sogar zweimal den Ausgleich hinnehmen. Mit einem 10:8 für Sparta ging es in die letzte Pause. Im letzten Spielabschnitt klappte es dann im Angriff deutlich besser, da auch der Gegner nun Schwächen in der Abwehr zeigte. Mit weiteren 8 Treffern bei nur einem Gegentor fiel der siebte Sieg im siebten Heimspiel dann mit 18:9 doch noch recht deutlich aus.

Zuletzt aktualisiert am Samstag, den 28. März 2020 um 17:14 Uhr Weiterlesen...
 

01.03.2020 Heimspiel Sparta gegen Aquastar Zollikon

E-Mail Drucken

Weiterer Heimsieg für Sparta Wasserballer
Im sechsten Heimspiel der Wasserballer von Sparta Konstanz war die Mannschaft Aquastar aus Zollikon der Gegner. Mit ihrem ersten Angriff konnten die Gäste die Spartaner überraschen und mit 1:0 in Führung gehen. Nach dem schnellen Ausgleich und der 2:1 Führung der Konstanzer gelang den Spielern vom Zürichsee nochmal der Ausgleich. Dann aber kontrollierten die Gastgeber das Geschehen im Wasser. Mit einer 6:3 Führung ging es in die erste Viertelpause. Im weiteren Spielverlauf konnte der Vorsprung kontinuierlich ausgebaut werden. Hilfreich dabei war unter anderem, dass sich die Gäste viele Fouls in Tornähe erlaubten, die nach den neuen Regeln mit einem Fünfmeter Strafwurf geahndet werden. Damit konnten die Spartaner 5 einfache Tore erzielen und so endete das Spiel mit einem klaren 21:14 Sieg.
Für Sparta Konstanz waren im Wasser (in Klammern erzielte Tore):
Immanuel Knaus(TW), Roland Keller, Sascha Trage (1), Matthias Maier (3), Peter Tüzkö (2), Nandor Tary (6), Felix Vitt, Elias Stalder (1), Andreas Chatziioannidis, Christoph Höfel (6), Tibor Simon (1), Mohamed Elkateb (1), Lea Krause

 

15.02.2020 Sparta gegen SC Schaffhausen und WBA Tristar

E-Mail Drucken

Heimsiegserie der Sparta Wasserballer hält an
Wieder fanden zwei Heimspiele der Wasserballer von Sparta Konstanz an zwei aufeinanderfolgenden Tagen in der Traglufthalle der Therme statt. Der erste Gegner war der SC Schaffhausen III, bei denen die Konstanzer das erste Saisonspiel knapp verloren hatten. Der Vorsatz, es diesmal besser zu machen, wurde im ersten Viertel gut umgesetzt. Konsequent ausgespielte Angriffe und eine aufmerksame Verteidigung führten zu einer 5:1 Führung für die Gastgeber. Im zweiten Spielabschnitt stockte dann das Angriffsspiel fast komplett und auch die Abwehr stand nicht mehr so sicher, so dass bei Halbzeit die Schaffhauser mit 7:6 führten. Im dritten Viertel gelang den Spartanern dann die Wende und sie konnten mit einem 9:8 in die letzte Pause gehen. Im letzten Spielabschnitt konnten sie ihre Führung bis auf 12:9 ausbauen, mussten aber in den letzten beiden Minuten noch zwei Tore zum knappen aber verdienten 12:11 Heimsieg hinnehmen.

Zuletzt aktualisiert am Samstag, den 28. März 2020 um 16:08 Uhr Weiterlesen...
 

18./19.01.2020 Erfolgreiches Heimwochenende für unsere Wasserballer

E-Mail Drucken

Die ersten beiden Heimspiele der Wasserballer von Sparta Konstanz fanden an zwei aufeinanderfolgenden Tagen in der Traglufthalle der Therme statt. Der erste Gegner war die zweite Mannschaft von WBK SM Zürich, die aus der 2. Liga Ost aufgestiegen ist. Aus beruflichen und Krankheitsgründen stand den Gastgebern keiner der etatmässigen Torleute zur Verfügung, so dass der Feldspieler Sascha Trage das Tor hüten musste und seine Sache gut machte. Die Gäste holten beim ersten Angriff einen Strafwurf heraus und gingen mit 1:0 in Führung. Das sollte aber die einzige Führung für die Züricher bleiben. Die Konstanzer standen nun besser in der Verteidigung und konnten das erste Viertel mit 4:2 beenden. In den nächsten beiden Spielabschnitten bauten die Gastgeber insbesondere durch ihren mit 8 Toren besten Torschützen Christoph Höfel ihren Vorsprung kontinuierlich aus und lagen vor dem letzten Viertel mit 13:2 in Führung. Hier ließen die Spartaner dann dem Gegner etwas mehr Spielraum, so dass die Züricher das Ergebnis noch etwas positiver zum 17:5 Endstand verbessern konnten

Weiterlesen...
 

17.12.2019 Auswärtssieg gegen Zug

E-Mail Drucken

Zum zweiten Saisonspiel der Wasserballer von Sparta Konstanz gegen den SC Zug ging es ins Loreto Hallenbad in Zug. In dem im Gegensatz zur heimischen Therme kleinen Becken (25 m x 10 m) taten sich die nur mit 9 Spielern angereisten Spartaner gegen die aggressiv verteidigenden und schnell umschaltenden Gastgeber zunächst schwer. So stand es nach dem ersten Viertel 3:1 für die Gastgeber. Im zweiten Spielabschnitt hatten sich die Spartaner besser auf den Gegner und die Gegebenheiten eingestellt. Mit dem sehr starken Immanuel Knaus im Tor, der zahlreiche klare Chancen der Zuger zunichte machte, waren auch die Offensivaktionen erfolgreicher. Zur Halbzeit hatten die Gäste dann auf 6:6 ausgeglichen. Beindruckt durch die Aufholjagd und die starke Leistung des Torwarts wurden die Gastgeber in der zweiten Spielhälfte immer nervöser und hektischer. Sie vergaben die besten Chancen, darunter etliche Überzahlspiele, oder scheiterten an Torwart, Latte oder Pfosten. Gleichzeitig konnten die Konstanzer ihre Chancen nutzen und erzielten weitere 6 Tore bei nur einem weiteren Gegentor 15 Sekunden vor Schluss und freuten sich über den 12:7 Auswärtssieg.
Für Sparta Konstanz waren im Wasser (in Klammern erzielte Tore):
Immanuel Knaus (TW), Roland Keller, Sascha Trage, Matthias Maier (1), This Oderbolz (1), Nandor Tary (3), Felix Vitt, Christoph Höfel (5), Michael Kramer (2)

 

17.11.2019 Ehrung für Masters Wasserballer

E-Mail Drucken

Im   weißen   Saal   des   Neuen   Schlosses   in   Stuttgart   fand   die   Ehrung   der Medaillengewinner/innen aus Baden-Württemberg bei Welt- und Europameisterschaftender Seniorinnen und Senioren 2018/19 statt. Mit dabei waren auch die beiden SpartaWasserballer Dieter Höfel und Dr. Jürgen Braas, die in Kranj in der Altersklasse 70+ in derMannschaft des SV Cannstatt die Goldmedaille bei den Europameisterschaften errungenhatten.   Dieter   Höfel   startete   auch   noch   über   50   Meter   Brust   und   konnte   dort   die Bronzemedaille   erkämpfen.   Zusammen   mit   Spielern   der  AK   55+   Mannschaft,   die   dieSilbermedaille   gewannen,   nahmen   sie   die   Glückwünsche   bei   der   Veranstaltung   desMinisteriums für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg entgegen.

Dieter Höfel (rechts außen), Dr. Jürgen Braas (3. von rechts) mit Mannschaftskollegen und der Präsidentin des Landessportverbandes BW Frau Menzer-Haasis

 

24.08.2019 Saisonabschluss der Wasserballer

E-Mail Drucken

Remis und Sieg für die Sparta Wasserballer
Zum Abschluss der Saison mussten die Wasserballer von Sparta Konstanz noch zweimal auswärts antreten. Wegen zu niedriger Wassertemperaturen waren zu Beginn der Freibadsaison die Spiele ausgefallen. Zunächst ging es nach Seuzach, wo sich gegen die schwimmstarken Gastgeber im ersten Viertel ein ausgeglichenes Spiel entwickelte, das mit 4:4 in die erste Pause ging. In den beiden mittleren Vierteln gelang es den Konstanzern ihre Angriffe erfolgreicher abzuschließen und gleichzeitig sicher in der Abwehr zu stehen. So ging es mit einer 11:8 Führung für Sparta in den letzten Spielabschnitt. Die einsetzende Dunkelheit, bei der auch eine sehr provisorische Beleuchtung keine große Verbesserung brachte, erschwerte insbesondere für die Torleute und den Schiedsrichter die Aufgabe.Mit diesen Bedingungen kamen die Gastgeber besser zurecht und konnten auch begünstigt durch Zeitstrafen für die Konstanzer drei Überzahltore erzielen. Mit einem weiteren Treffer bei nur einem Torerfolg der Gäste gelang ihnen mit 12:12 ein glückliches Untenschieden.
Für Sparta Konstanz waren im Wasser (in Klammern erzielte Tore):
Martin Hinterberger (TW), Marco Piscopiello (2), Sascha Trage, Matthias Maier, Roland Keller (1), Nandor Tary (5), Felix Vitt, Benjamin Züst (1), Andreas Chatziioannidis, Christoph Höfel (3), Tibor Simon, Michael Kramer
Für das zweite Nachholspiel ging es nach Arborn.

Gewarnt durch die guten Ergebnisse der WBA Tristar begannen die Spartaner sehr konzentriert und führten nach 4 Minuten mit 3:0. Gegen Ende des ersten Viertels gelangen den Gastgebern dann aber noch 2 Tore. Im weiteren Spielverlauf blieb es spannend. Die Konstanzer lagen zwar meistens in Führung, mussten aber gegen Ende des dritten Viertels mit 8:7 die erste Führung von Tristar hinnehmen, die sie aber noch zum 8:8 vor der letzten Pause wieder ausgleichen konnten.Im letzten Spielabschnitt war es dann der beste Torschütze der Spartaner Nandor Tary, der mit 4 Treffern bei 2 Toren des Gegners den Sieg mit 12:10 sicherstellte. Da noch nicht alle Mannschaften ihre Spiele absolviert haben, steht die endgültige Platzierung der Wasserballer von Sparta Konstanz noch nicht fest. Mit dem Erfolg im letzten Spiel wurde aber sicher ein Platz in der oberen Tabellenhälfte erreicht.
Für Sparta Konstanz waren im Wasser (in Klammern erzielte Tore):
Mauro Calcagno(TW), Sascha Trage, Matthias Maier (1), Nandor Tary (6), Felix Vitt, Benjamin Züst (1), Andreas Chatziioannidis, Christoph Höfel (3), Tibor Simon,
Jens Grewe (1), Michael Kramer

 

14.07.2019 Deutsche Meisterschaften Wasserball

E-Mail Drucken

Sparta Masters Wasserballer sind Deutscher Meister

Bei den Deutschen Masters Meisterschaften im Wasserball in Hamburg konnten die beiden Senioren Dieter Höfel und Dr. Jürgen Braas vom Schwimmklub Sparta Konstanz in der Altersklasse 70+ mit der Mannschaft des SV Cannstatt die Goldmedaille erringen.

Die beiden Spartaner spielen schon seit vielen Jahren im Mastersbereich für die Mannschaft aus Cannstatt und mussten Hin- und Rückspiel gegen den Dauerrivalen von Poseidon Hamburg bestreiten. Im ersten Spiel lief es insbesondere im Angriff noch nicht ganz rund. Die Hanseaten standen gut in der Verteidigung und ließen nur Schüsse aus der zweiten Reihe zu, die aber zu selten ihr Ziel fanden. So gab es eine knappe 4:5 Niederlage. Im Rückspiel wurden dann die richtigen Änderungen im Angriff gemacht, so dass man auch erfolgreich war. So gelang den Gastgebern erst im letzten Viertel der Ehrentreffer zum 6:1. Mit zwei Treffern hatte Dieter Höfel seinen Anteil am klaren Sieg und die beiden Konstanzer freuten sich über die errungene Goldmedaille.

Zuletzt aktualisiert am Samstag, den 28. März 2020 um 15:59 Uhr
 


Seite 1 von 17

Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner